FAQ

service sterolsan bestellen für ärzte und apotheker

Fragen und Antworten

Welche Inhaltsstoffe sind in Sterolsan enthalten?

Der Hauptwirkstoff von Sterolsan ist:
Wirk-Ballaststoff Polyglucosamin von ß-1,4-Polymer aus D-Glucosamin und N-Acetyl-D-Glucosamin aus Krebstierpanzer

Weitere Inhaltsstoffe sind:
Ascorbinsäure, Weinsäure, Tablettierhilfsstoffe (Cellulose pflanzlich, Croscarmellose-Natrium, Magnesiumstearat pflanzlich, Povidon, Siliciumdioxid)

Es sind keine Konservierungs- und Farbstoffe sowie Geschmacksverstärker enthalten. Sterolsan ist gelatine-, gluten-, milchzucker-, milcheiweiß- und cholesterinfrei.

Wie wirkt Sterolsan?

Sterolsan ist ein Lipidbinder zur Gewichtsreduktion und zur Gewichtskontrolle mit LDL-Cholesterin senkendem
Begleit-Effekt. 

Sterolsan reduziert die Verdaulichkeit von Lipiden durch physikalische Bindung und führt so zu einer reduzierten Kalorienaufnahme. Dadurch unterstützt es die Gewichtsreduktion, die Aufrechterhaltung der
Gewichtsabnahme und die Senkung des LDL-Cholesterins. 

Der Hauptinhaltsstoff ist der unverdauliche Faserstoff Polyglucosamin mit einer sehr hohen Fettbindungskapazität. Im Magen-Darm-Trakt wird ein Teil der verzehrten Nahrungsfette an Sterolsan gebunden. Diese Fettkalorien stehen dem Körper nicht mehr zur Verfügung.

Wir empfehlen im Rahmen einer Gewichtsreduktion mit Sterolsan eine fettmodifizierte Ernährung bis zu etwa 80 g Fett täglich und regelmäßiger körperlicher Bewegung. Nur wenn der Energieverbrauch höher als die Energiezufuhr ist, greift der Körper auf die Fettreserven zur Energiegewinnung zurück und Körperfett wird abgebaut.

Wann ist die Einnahme von Sterolsan sinnvoll und wann nicht?

Die Einnahme von Sterolsan ist sinnvoll bei allen fettreichen Speisen – sozusagen als „clevere Beilage“.

Sterolsan ist sinnvoll zu…
  • Frittiertem
  • Pizza
  • Currywurst
  • Pommes mit Mayo
  • Braten mit Soße
  • Döner Kebab
  • Schnitzel paniert
  • Tiramisu
  • Schwarzwälder-Kirschtorte
  • Schokolade
  • Kartoffelchips etc.

Sterolsan ist wenig sinnvoll in der Anwendung bei

  • Salat mit wertvollen Ölen im Dressing
  • Pellkartoffeln mit Magerquark
  • gedünstetes Gemüse
  • fettarmer Joghurt (1,5 % Fett)
  • Gemüsesticks mit fettarmem Dip
  • Obstsalat
  • zuckerhaltigen Lebensmitteln wie Limonade, Gummibärchen etc.
  • Salzstangen
  • Bier und weitere Alkoholika

Wie wird Sterolsan eingenommen?

Sterolsan wird 2x täglich unzerkaut zusammen mit reichlich kalorienarmer Flüssigkeit (mindestens 250 ml) eingenommen.

Wir empfehlen zur Gewichtsreduktion: 2x täglich 2 Tabletten Sterolsan zu den beiden Mahlzeiten mit dem höchsten Fettgehalt einzunehmen.

Zur Sicherung der Bedarfsdeckung der fettlöslichen Vitamine A, D, E und K sowie der essentiellen Fettsäuren, empfehlen wir Sterolsan nur zu 2 von 3 Hauptmahlzeiten einzunehmen.

Sterolsan kann auch gezielt und je nach Bedarf (z. B. auf Geschäftsreisen, zu Geschäftsessen, Events etc.) in einer Dosierung von 1 – 2 Tabletten bis zu 2x täglich eingenommen werden.

Wäre auch die Einnahme von mehr als 4 Tabletten täglich denkbar?

Wir empfehlen zur Gewichtsreduktion eine Dosierung von 2x 2 Tabletten täglich nicht zu überschreiten.

Kann Sterolsan auch zerkaut eingenommen werden?

Sie sollten die Sterolsan Tabletten unzerkaut mit einem großen Glas Wasser einnehmen. Falls Ihnen die Tabletten zu groß zum Schlucken sind, können Sie diese mit einem Tablettenteiler oder Messer teilen und anschließend mit mind. 250 ml Wasser einnehmen. Die Sterolsan Tabletten bitte nicht in Wasser auflösen und trinken.

Wie verträglich ist Sterolsan?

Sterolsan ist sehr gut verträglich. Nur in sehr seltenen Fällen sind allergische Reaktionen auf einen der Inhaltsstoffe oder bei einer bestehenden Allergie gegen Hausstaubmilben möglich. Durch die Einnahme von Sterolsan kann es vorübergehend zu einer Veränderung der Stuhlkonsistenz kommen. In sehr seltenen Fällen wurden Verdauungsprobleme (Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl) bei zu geringer Flüssigkeitsaufnahme beobachtet. Bei Beschwerden wird empfohlen Sterolsan abzusetzen und gegebenenfalls den Arzt/die Ärztin oder den Apotheker/die Apothekerin zu befragen.

 Bitte beachten Sie auch die Gebrauchsinformation.

Gibt es Kontraindikationen für die Einnahme von Sterolsan?

Sterolsan sollte nicht eingenommen werden von:

  • Personen mit einer bekannten Allergie gegen Krebstiere oder einen der Inhaltsstoffe,
  • Personen mit Untergewicht (BMI < 18,5 kg/m²),
  • Schwangeren und in der Stillzeit,
  • Personen mit chronischer Verstopfung, Darmverschluss etc. und
  • bei langfristigem Gebrauch von Medikamenten, die die Darmtätigkeit reduzieren.

Sterolsan sollte in folgenden Fällen nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden:

  • langfristiger Medikamenteneinnahme,
  • ernsthaften Magen-Darm-Erkrankungen und nach Operationen im MagenDarm-Trakt,
  • Hochbetagten (über 80 Jahre).

Beachten Sie bitte dazu auch die Hinweise in der Gebrauchsinformation.

Gibt es Wechselwirkungen zwischen Sterolsan und fettlöslichen Medikamenten?

Sterolsan besitzt eine sehr hohe Fettbindungskapazität, so dass neben Nahrungsfetten auch fettlösliche (lipophile) Arzneimittelwirkstoffe (z. B. Antiepileptika, Blutverdünnungsmittel, Hormonpräparate; bei Anwenderinnen etwa auch die Pille zur Empfängnisverhütung) oder fettlösliche Vitamine (Vitamin A, D, E und K) gebunden werden können.

Die Verfügbarkeit fettlöslicher (lipophiler) Wirkstoffe kann durch Sterolsan vermindert sein. Wir empfehlen, einen Zeitabstand von mindestens vier Stunden zur Einnahme von Sterolsan einzuhalten.

Wie schnell kann ich abnehmen?

In vielen Magazinen werden Turbo-Diäten angepriesen, die eine schnelle Gewichtsreduktion von 2, 4 oder 5 kg wöchentlich versprechen. Um ein Kilogramm an Körperfett abzunehmen, muss der Körper ca. 7.000 kcal zusätzlich verbrennen oder weniger aufnehmen. Diese Energiemenge ist z. B. in 778 g reinem Fett enthalten. Bei einer durchschnittlichen täglichen Ernährung von 2.000 bis 3.000 kcal ist es offensichtlich, dass eine Gesamteinsparung von 28.000 kcal (entsprechen 4 kg Körperfett) innerhalb 7 Tagen (in dieser Zeit werden normalerweise „nur“ etwa 18.000 kcal gegessen) völlig absurd ist, selbst bei einer Null-Diät. Solche Gewichtsverluste können nicht erreicht werden, es sei denn durch schädliche Wasserverluste.

Schnelles Abnehmen belastet den Körper und vermindert die Leistungsfähigkeit. Eine dauerhafte, realistische und auch gesunde Gewichtsreduktion sollte deshalb immer langsam erfolgen.

Eine erfolgreiche und dauerhafte Gewichtsreduktion erfordert Geduld und Zeit, denn ein erkennbarer Gewichtsverlust erfolgt nicht von einem Tag zum nächsten. Abhängig vom Wunschgewicht sind dazu Wochen oder sogar Monate nötig.

Wie verhält es sich bei Sterolsan mit einer langfristigen Gewichtsstabilisierung?

Ziel der Behandlung von Übergewicht mit Sterolsan ist eine langsame Gewichtsreduktion bis hin zu Ihrem persönlichen Zielgewicht. Abnehmen mit Sterolsan erlaubt Ihnen eine fettnormalisierte und schmackhafte Ernährung mit 80 g Fett täglich. Diese lässt sich auch über längere Zeit gut einhalten. Ernährungswissenschaftler empfehlen zur Gewichtsabnahme im Vergleich dazu eine Kost mit nur ca. 60 g Fett täglich.

Nach Erreichen Ihres Zielgewichtes können Sie Sterolsan auch zur langfristigen Gewichtsstabilisierung einsetzen. Zur Gewichtskontrolle kann die Dosis auf 2 Tabletten täglich reduziert werden.

Was kostet eine Packung Sterolsan?

Empfohlener Verkaufspreis für eine Packung Sterolsan in
Deutschland:

Packungsgröße
(Tabl.)
Kosten
(empf. VK)
Therapiekosten
(2x 2 Tabl.)
84 62,60 €
2,98 € pro Tag

 

Wo kann man Sterolsan kaufen?

Sterolsan erhalten Sie über die Versandapotheke oder in Ihrer örtlichen Apotheke. Fragen Sie Ihren/Ihre Apotheker/in nach Sterolsan.

Kontakt

FAQ

Wirkstoff

Premium-Qualität

Pflichttext